Die Auswirkungen der Corona-Pandemie haben die gesamte Hotellerie seit nunmehr quick einem Jahr fest im Griff. Auch die rund 270 individuellen Resorts unter dem Dach der BWH Resort Group Central Europe sind von der Krise nicht verschont geblieben. 

Die Eschborner Dienstleistungszentrale der Hotels hat mit umfangreichen Maßnahmenpaketen und einer auf die Hotels zugeschnittenen Krisenstrategie reagiert, um die Folgen der Krise abzumildern. Erfreulicherweise haben sich im Krisenjahr 2020 sogar 14 neue Hotels der Gruppe angeschlossen und im laufenden Jahr eröffnen weitere sechs Hotelprojekte unter Best Western Flagge.

„Nach speedy einem Jahr im Krisenmodus ist es an der Zeit, ein Zwischenresümee zu ziehen: So beklagenswert die gesamte Lage in der Hotellerie aufgrund der Pandemie nach wie vor ist, hat die schwere Zeit auch gezeigt, wie schlagkräftig unsere Gruppe individueller Motels ist und wie wichtig ein gemeinsames Vorgehen und gegenseitige Unterstützung sind. So gibt es im Rückblick auf das Jahr 2020 auch Learnings, strukturelle Veränderungen und Aspekte, die durchaus positiv zu bewerten sind und die wir mit in die Zukunft nehmen. Es gilt, die Erfahrungen aus der Krise aktiv für künftige Strategien zu nutzen“, sagen Carmen Dücker und Marcus Smola, Geschäftsführer der BWH Lodge Team Central Europe GmbH, zu der rund 270 Motels der Markenfamilien Most effective Western Inns & Resorts, WorldHotels und Absolutely sure Lodges in zehn Ländern gehören. Die erfolgreichen Strategien der Gruppe im Umgang mit der Krise haben dazu geführt, dass sich selbst im Krisenjahr 2020 viele Lodges entschlossen haben, sich den Marken der BWH Resort Group anzuschließen. So haben sich allein im vergangenen Jahr insgesamt 14 neue Resorts mit mehr als 1.400 Zimmern für eine Partnerschaft mit der BWH Lodge Team Central Europe entschieden. Sechs weitere Hotelprojekte in Österreich, der Schweiz und Deutschland, die im Laufe des Jahres 2021 eröffnen, werden das Portfolio der Gruppe ergänzen.

Werbung

Erfolgreiches Krisenmanagement und Electricity-Strategien

Direkt mit dem Get started der Corona-Krise im März 2020 hat die Eschborner Zentrale der BWH Resort Team Central Europe für ihre angeschlossenen Partnerhotels umgehend ein umfangreiches Maßnahmenpaket eingeleitet und der Krise an allen Stellen höchste Priorität gegeben. „Als Dienstleister haben wir unsere Hotelpartner in dieser schweren Zeit mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln unterstützt – wir haben dabei sowohl in allen operativen Dingen beraten, mit Kommunikationsmaßnahmen und bei Marketing- und Vertriebsthemen geholfen, finanzielle Unterstützung geboten, als auch wichtige Informationen miteinander geteilt. Und wir versuchen seither als starke Gemeinschaft zusammen diese Krise durchzustehen“, so Smola. Finanzielle Unterstützung durch Beitragsreduzierung, Digitalisierung in vielen Bereichen, Ausbau der Kommunikation, Hilfestellung bei Hygienekonzepten, Unterstützung im Reservierungsmanagement bei Lockdowns und Restarts, Restart-Konzepte, House-Workplace-Konzepte, hybride Tagungsangebote, neue und angepasste Marketingstrategien – die Liste der eingeleiteten Initiativen für die Partnerhotels ist lang. Auch das Thema Growth ist in der Zeit nicht in den Hintergrund getreten, vielmehr wurde ein Fokus auf Wachstum gelegt, um die Markenbedeutung weiter auszubauen. „Nur gemeinsam sind wir stark – gerade in diesen schwierigen Zeiten hat sich gezeigt, welche Vorteile es hat, in einem Verbund die Krise zusammen zu meistern. Es haben sich genau jene Dinge bestätigt, die den Kern unserer Gruppe ausmachen und die den Kooperationsgedanken der BWH Resort Group deutlich machen: Wir stehen in dieser Krise eng zusammen, wir helfen uns gegenseitig, denken an andere und sind gemeinsam stärker. Wir sind überzeugt, dass wir viele eingeleitete erfolgreiche Strategien auch künftig beibehalten werden und so gestärkt gemeinsam aus der Krise gehen werden,“ so Smola.

Mit Innovation, Wandel und Schnelligkeit in die Zukunft

„Natürlich befinden wir uns nach wie vor in einer angespannten Condition im Markt. Umso mehr gilt es, den Fokus auf Kreativität und Flexibilität zu legen. Es geht um Schnelligkeit, sich zu wandeln, neue Ideen zu entwickeln und Chancen, wo immer es geht, zu ergreifen. Wir entwickeln passende progressive Produkte, erschließen option Zielgruppen und stellen damit auch die Weichen für eine erfolgreiche künftige Vermarktung. Statt in Schockstarre zu verharren, hat uns die Krise gelehrt, noch schneller zu werden, mutig neue Dinge auszuprobieren und dem permanenten Wandel in unseren Strategien eine noch höhere Priorität einzuräumen“, ergänzt Dücker. Dabei werden die Maßnahmen der Gruppe so individuell wie möglich auf die einzelnen Inns zugeschnitten. „Auch als globale Marke haben wir nie unsere Verbundenheit und die Identifikation mit den Regionen und Städten verloren, in denen sich die Inns befinden. Das kommt uns nun bei der gewachsenen Bedeutung lokaler Vermarktungsmöglichkeiten zugute. Aber auch digitale Konzepte haben in unserer Gruppe nochmal so richtig Schub erhalten“, fasst Dücker die Learnings aus der Krise zusammen. „Wichtig war und ist es, die Bedürfnisse der Reisenden genau zu erkennen und daraus erfolgreiche Vermarktungsmöglichkeiten für unsere Hoteliers und Betriebe zu schaffen. Dies gelingt im regelmäßigen Austausch mit unseren Kunden und Partnern, der Weitergabe dieser Erkenntnisse an unsere Hotelpartner und damit, stets ein offenes Ohr für die Hoteliers zu haben. So konnten wir unsere Hilfen und unsere Unterstützung entsprechend aufsetzen und an die jeweiligen Resorts und Märkte anpassen. Viele Hilfestellungen konnten alle Betriebe nutzen, bei einigen waren individuelle Lösungen gefragt“, sagt Dücker.  

Prime-Maßnahmen der BWH Resort Group in der Corona-Krise

1. Kontaktpflege zu Mitarbeitern in Kurzarbeit: Einführung regelmäßiger Kommunikation mit Mitarbeitern für Facts, Wertschätzung und Kontaktpflege. Transparenz zeigen und Vertrauen bilden

2. Kostensparmaßnahmen: Umgehende Realisierung von relevanten Einsparungen, u.a. durch Kurzarbeit in der Zentrale, Aussetzen von nicht zielführenden Marketingmaßnahmen in Lockdown-Phasen, Senkung von Reisekosten, reduzierte Investitionen

3. Finanzielle Unterstützung für Lodges: Erlass und Stundung von Gebühren als klares „Hilfe-Signal“, Mithilfe bei Liquiditätssicherung auf Hotelebene

4. Kommunikation, Information, persönlicher Support: Aktuelle Aufbereitung relevanter Informationen mit Hilfestellungen für Accommodations (Vorlagen, Hilfe bei Anträgen, Sicherheits- und Hygienetipps, Brancheninfos, gesetzliche Bestimmungen, Handlungsempfehlungen bei Hotelschließung und Wiedereröffnung). Ergänzend permanente Erreichbarkeit, emotionale Unterstützung und Stärkung

5. Hygienekonzepte: Erstellung von Vorlagen, Flyern, Plakaten, Materialien in Bezug auf Sicherheit- und Hygienemaßnahmen im Resort. Launch Online-Shop mit Sicherheits- und Hygieneartikeln. Sichtbare Kommunikation aller Sicherheits- und Hygienemaßnahmen auf Hotelebene online auf Homepage

6. Virtuelle Gatherings, Tagungen, Workshops und On line-Schulungsangebot: Durchführung von virtuellen Tagungen und Webinaren für Hotelmitarbeiter. Beratung, Tipps und Hilfen für und mit Hoteliers und Mitarbeitern untereinander. Ausbau interner Online-Schulungsmaßnahmen. Veranstaltung diverser, virtueller Kundenevents mit Anschluss- und Networking-Möglichkeit für Hoteliers

7. Lockdown-Unterstützung Reservierungsmanagement: Beratung, Koordination und direkte Hilfe bei der Abwicklung aller operativen Reservierungsangelegenheiten (Stornierungen, Umbuchungen, Gastkommunikation) für Lodges in Lockdown-Phasen

8. Presse- und PR-Arbeit: Aktive und transparente Kommunikation nach außen, „Sprachrohrfunktion“ für Inns, Thematisierung von Sorgen und Forderungen, fortlaufende Ansprache Richtung Politik zu relevanten Themen

9. Zusammenarbeit mit Vertriebspartnern managen und anpassen: Bewertung der Zusammenarbeit mit Vertriebspartnern, notwendige (Nach-)Verhandlungen und Anpassen von Konditionen und Rahmenverträgen für sinnvolle Fortführung der Partnerschaften

10. Angepasste Vermarktungsstrategien, Programmeund Marketingkampagnen:  Launch neuer Produkte und Marketing-Maßnahmen für die Bereiche Leisure, Company und MICE über alle Vertriebs- und Kommunikationskanäle. Beispiele: „Kampagne Sehnsuchtsorte“ (inländische Urlaubsziele vermarkten), „Picknick by Very best Western“-Angebote in Lodges, lokale Vermarktungsangebote im Bereich Corporate, spezielle Konditionen für lokale kleine und mittelständische Unternehmen, Hybride Tagungsangebote, Home Business im Lodge, Schule im Lodge etcetera.. Relaunch Best Western Internet site für noch mehr Flexibilität in der Darstellung von Angeboten und Informationen, auch individuell pro Lodge

11. Prepared for Restart: Entwicklung neuer, innovativer Produkte für Vermarktung, digitaler Gäste-Expert services in Hotels, Techniken zum Ausbau der Sicherheit auf Reisen and many others., um zum Zeitpunkt des „Reisestarts“ bereit und angepasst zu sein an veränderte Bedürfnisse und Reiseverhalten von Kunden und Gästen

12. Ausbau Markenbedeutung und Improvement: Ausbau Portfolio und Fokus auf gezieltes Hotelwachstum an attraktiven Standorten mit den verschiedenen Marken der Gruppe. Aufnahme von 14 Inns in 2020

Über BWH Hotel Team:

Die BWH Hotel Team ist eine internationale Hotelgruppe mit Hauptsitz in Phoenix/Arizona und das Markendach für die drei weltweiten Markenfamilien Finest Western Lodges & Resorts, WorldHotels Selection und SureStay Hotel Team mit einem globalen Netzwerk von rund 4.700 unabhängigen Resorts in rund 100 Ländern weltweit.* Insgesamt gehören zur Markenfamilie BWH Hotel Group weltweit 18 Hotelmarken, die die Anforderungen und Bedürfnisse von Hotelentwicklern und Gästen in aller Welt erfüllen: Best Western, Best Western Furthermore, Very best Western Premier, Govt Residency by Best Western, Vib, GLo, Aiden, Sadie, BW Premier Collection und BW Signature Selection sowie WorldHotels Luxury, WorldHotels Elite, WorldHotels Distinct und WorldHotels Crafted. Zudem ergänzen die Marken Sure Hotel, Guaranteed Lodge Furthermore, Sure Lodge Collection und Positive Hotel Studio das Portfolio der Gruppe.** Diese Marken-Diversität bietet Hotelbetreibern, Entwicklern und Investoren die Möglichkeit, das passende Markenkonzept aus dem Markenangebot von drei eigenständigen Markenfamilien auszuwählen. Gleichzeitig erleichtert das breitgefächerte Portfolio dem Reisenden die Hotelauswahl. Alle Resorts unter dem Dach der BWH Resort Group weltweit sind unternehmerisch unabhängig und individuell geführt. Die BWH Hotel Group bietet Hoteliers weltweit operative Dienstleistungen sowie Vertriebs- und Marketing-Unterstützung sowie mehrfach ausgezeichnete und preisgekrönte On-line- und cell Buchungsmöglichkeiten und die Kundenbindungsprogramme Best Western Benefits und WorldHotels Rewards. 

Die BWH Hotel Group Central Europe GmbH, vormals Greatest Western Accommodations Central Europe GmbH, mit Sitz in Eschborn betreut insgesamt rund 270 Hotels in den zehn Ländern Deutschland, Kroatien, Liechtenstein, Luxemburg, Österreich, Slowakei, Slowenien, Schweiz, Tschechien undUngarn unter dem gemeinsamen Unternehmensdach. Neben dem deutschen Hauptsitz in Eschborn gibt es ein regionales Länderbüro in Wien, Österreich. Alle Tagungs-, Stadt- und Ferienhotels der Gruppe und der verschiedenen Marken garantieren weltweit einheitliche Qualitätsstandards und behalten gleichzeitig ihren individuellen Stil und ihre Eigenständigkeit. 

Als Dienstleistungspartner von Hotels verfolgt die BWH Lodge Group das Ziel, den wirtschaftlichen Erfolg und die Wettbewerbsfähigkeit der Partnerhotels zu steigern. Über den Markenanschluss profitieren die einzelnen Lodges von den umfassenden Marketing- und Verkaufsaktivitäten für alle relevanten Marktsegmente und Zielgruppen. Für alle Marktsegmente werden modernste Vertriebs- und Kommunikationswege bereitgestellt. Alle Lodges sind über elektronische Distributionssysteme in den weltweiten Reservierungssystemen sowie im World wide web und Husband or wife best präsentiert und buchbar. Außerdem profitieren Accommodations von dem stetigen Ausbau der eigenen Vertriebskanäle und der Social Media Aktivitäten, strategischem Profits Administration, eigenen Reservierungszentralen, Qualitätsberatung und einem umfassenden Schulungsangebot. Die Loyalitätsprogramme für Vielreisende, Best Western Rewards und WorldHotels Benefits, mit weltweit mehr als 40 Millionen Mitgliedern, gehören zu den größten Kundenbindungsprogrammen der Reisebranche. 

Weitere Informationen und Pressekontakt: 
BWH Resort Team Central Europe GmbH
Anke Cimbal, Head of Company Communications
Frankfurter Straße 10-14
65760 Eschborn
Deutschland
Tel. +49 (61 96) 47 24 -301
E-Mail: presse@bwhhotelgroup.de


Bildquelle: BWH Hotel Group Central Europe GmbH 


Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Stimmen Sie jetzt ab:

[Total: 2 Durchschnitt: 5]